Google Guidelines / Richtlinien

Die weltweit führende Suchmaschine Google hat zur Aufrechterhaltung einiger Qualitätskriterien Richtlinien für Webmaster verfasst. Die Google Richtlinien, auch Google Guidelines genannt, sollen nicht nur die Qualität einer jeden Internetpräsenz sichern, unter Einhaltung der Richtlinien sollen auch Manipulationen der Suchergebnisseiten vermieden werden.

Diese Manipulationen werden von Google abgestraft und sollen einen fairen Wettbewerb sichern. Unter Einhaltung der Google Richtlinien kann die Suchmaschine Google Webseiten leichter finden, in den Google Index aufnehmen und dort entsprechend in den Suchergebnissen platzieren. Je sorgsamer die Google Richtlinien eingehalten und umgesetzt werden, umso höher soll die Chance auf eine gute Platzierung in den Suchergebnisseiten sein.

Grundsätzlich teilt Google seine Richtlinien in drei Kategorien auf: Die Richtlinien zur Gestaltung und zum Content, die technischen Richtlinien und die Qualitätsrichtlinien. Nachdem man seine Webseite oder seinen Onlineshop entsprechend der Richtlinien fertig gestellt hat, kann die Webseite an Google gesendet werden. Zusätzlich sollte eine XML-Sitemap erstellt werden, die ebenfalls an Google gesendet wird. Die Sitemap hilft Google die Seiten schneller zu indizieren (in den Google Index aufzunehmen) und Fehler zu offenbaren.

Neben den Richtlinien zur Optimierung der Webseite, stellt Google in seinen Richtlinien auch konkrete Informationen zur Fehlervermeidung bereit. In den Google Webmaster Tools, Anmeldung erforderlich, kann jeder Webmaster überprüfen inwieweit seine Webseite den Richtlinien entspricht und welche Verbesserungen vorgenommen werden sollten. Entspricht die Webseite nicht den Google Richtlinien, können die Fehler verbessert werden und ein erneuter Aufnahmeantrag gestellt werden.

Die Google Richtlinien beinhalten außerdem technische Tipps und Tricks, wie zum Beispiel die Ladedauer einer Webseite, auch die Grundprinzipien eines Webseitenaufbaus werden ausführlich und verständlich erklärt. Unter Einhaltung der Richtlinien sollte es eigentlich kein Problem sein die eigene Webseite in den Google Index zu bekommen. Da die Optimierung einer Webseite aber noch wesentlich mehr Fachwissen benötigt, wird man als Webseitenbetreiber kaum umhin kommen einen SEO-Experten oder eine SEO-Agentur zu Rate zu ziehen. Hierbei sollte man aber in jedem Fall darauf achten, dass die beauftragte Agentur ebenfalls die Google Richtlinien umsetzt und einhält. So genannte Black-Hat Seomaßnahmen (Verletzung der Google Richtlinien und gezielte Spammaßnahmen) werden keinen dauerhaften Erfolg sichern.

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen zum Thema Google Guidelines/ Richtlinien zur Verfügung.

Hier finden Sie die Google Richtlinien für Webmaster

profitsol GmbH & Co. KG ::: Heidenauer Str. 9 ::: 01259 Dresden ::: 0351-2057999